Sie sind hier: Startseite Ümmerich, Beff & Bier
Ümmerich PDF Drucken E-Mail

 

Gefeiert wird auf dem Schützenplatz - unter Einheimischen "Ümmerich"genannt...

 

 

...auf dem Ümmerich
 

 

Das ist der Berg, auf dem die Olper das Schützenfest feiern. Der Name stammt wohl vermutlich von der eigentlichen Bezeichnung des Berges, dem Imberg. Der Imberg liegt hoch über der Stadt und ist ein Freigelände mit "Zelt" (hier überdachte Gebäude), Tanzboden und Biergarten.

 

beff

 

Olper Beff

 

 

 

 

Das Olper Beff ist eine echte Spezialität. Es sieht aus wie eine Frikadelle mit Sauce, schmeckt aber viel besser. Besonders auf Schützenfest mit einem kühlen Bierchen dazu.

Nebenbei gibt es noch andere Spezialiäten, wie z.B. das "Spüenebrötchen",

 


Das ist Spüene !


ein mit Kuheuter (ja, ganz richtig gehört !) belegtes Brötchen. Sollten Sie unbedingt mal testen, schmeckt wie milder, geräucherter Schinken...herrlich !

 

 

 

 

... und reichlich "Bier"

 

noch einsnoch eins? genug für heute? - weiter... ...

 

 

Das Bier wird von der Krombacher Brauerei geliefert. Es gibt natürlich auch anti-alkoholische Getränke...

Die Temperatur muß bei 5,8 - 6,0 °C liegen.

Zur Überprüfung müssen die Vorstandsmitglieder traditionsgemäß acht Theken (mit 51 Zapfstellen !) im Uhrzeigersinn ansteuern. An jeder Theke wird dann zwecks Bierprobe ein kurzer (?!) Stop eingelegt.

Hier die Bierpreise für ein 0,25 l Glas :

im Jahr 1999     2,50 DM
im Jahr 2000     2,50 DM
im Jahr 2001     2,70 DM
im Jahr 2002     1,45 €
im Jahr 2003     1,45 €
im Jahr 2004     1,45 €
im Jahr 2005     1,45 €
im Jahr 2006     1,45 €
im Jahr 2007     1,60 €

im Jahr 2008     1,70 €
im Jahr 2009     1,70 €

im Jahr 2010     1,70 €
im Jahr 2011     1,70 €

im Jahr 2012     1,70 €

        im Jahr 2013     1,70 €

im Jahr 2014     1,80 €
im Jahr 2015     1,80 €


Übrigens, im Jahr 1999 wurden 62300 Liter des Gerstensaftes "hinter die Binde" gekippt !

2000 wurde eine weitere Zapfstelle geschaffen ( oberhalb des Eingangsbereichs : eine Stellfläche für ein Bierrondell mit Sitzmöglichkeiten unter den Bäumen ).

2002 wurde hinter dem Musikpavillon eine neue Theke aus Bruchsteinen gemauert.

Seit dem Jahr 2007 können Biermarken auch bargeldlos mit EC-Karte bezahlt werden.

 

Nun könnte man meinen, naja, das ist eben ein "normales" Schützenfest wie überall...


Doch weit gefehlt, denn dieses Fest hat es wirklich in sich. Nicht nur, dass hunderte Liter Bier entsorgt werden müssen, nein, es feiern Tausende bei bester Laune und jeder der als "Fremder" kam, geht meist als "Freund".