Wir schreiben die Jahre 1889 und 1900 PDF Drucken E-Mail

 

1889 - Hoher Besuch

 

Im Jahre 1889 konnte der Verein zwei hohe Gäste aus Übersee, die zum Besuch ihrer westfälischen Heimat waren, auf seinem Feste begrüßen. Es waren dies die Bischöfe Wigger und Rademacher.


Ersterer, ein Kind der Stadt Olpe, war Bischof in Newark/USA. Beide beehrten am Samstag und Sonntag den Verein mit ihrem Besuch und sprachen sich wiederholt lobend und anerkennend über das wohlgelungene Fest aus.



1900 - Die Musik bleibt aus


In große Verlegenheit kam 1900 der Schützenvorstand. Zum Fest hatte die Kapelle der Münsterschen Kürassiere fest zugesagt. In der Nacht vom Freitag auf Samstag vor dem Schützenfest kam ein Telegramm aus Münster an, daß die Kapelle nicht kommen könne, da sie wegen der gerade ausgebrochenen Wirren in China einen Transport nach Bremerhaven zu begleiten habe.

 

Was nun ? In aller Eile stellte man aus Olper Musikern, verstärkt druch einige Attendorner eine Kapelle zusammen, so das man am Samstag nicht sang- und klanglos das Schützenfest eröffnen mußte.

 

Für den Sonntag holte man sich, da die Olper Musiker als Schützenbrüder das Fest mitfeiern wollten, die Kapelle der Drolshagener Feuerwehr und engagierte für den Montag die Hagener Stadtkapelle.